BOOKING
BOOKING

Exklusiv-Veranstaltung Origen

Samstag, 06. April 2019 – Samstag, 06. April 2019

Die Gemeinde Silvaplana und das Origen Festival Cultural möchten alle Ein- und Zweitheimischen von Silvaplana zu einem Ausflug in die Theaterwelt von Origen Festival einladen.

Programm

Exklusiv-Veranstaltung zum Stück «GROSSE VESPER» – Rachmaninovs sakrales Meisterwerk.

12.15 Uhr

Abfahrt von Silvaplana

12.30 Uhr

Ankunft auf dem Julierpass - Führung durch den Turm

13.15 Uhr

Präsentation der berühmten Kostüme aus dem Hause Jakob Schlaepfer

14.00 Uhr

Konzertminiatur

14.30 Uhr

Gemütlicher Apéro

15.30 Uhr

Rückfahrt nach Silvaplana

Informationen zur Exklusiv-Veranstaltung

  • Anmeldung bis zum 29. März bei Silvaplana Tourismus
  • Teilnehmerzahl beschränkt
  • Kosten: CHF 25.- pro Person (Bezahlung vor Ort)
  • Anreise: mit dem Postauto (obligatorisch, da keine Parkmöglichkeiten beim roten Turm vorhanden sind)

Informationen zum Stück «GROSSE VESPER» von Sergej Rachmaninow

Sergej Rachmaninow wurde am 20. März 1873 in Russland geboren und wuchs auf dem elterlichen Gut in Nowgorod auf. Die prachtvolle orthodoxe Liturgie, die fast vollständig gesungen wird, prägte ihn schon in frühen Jahren. In seinem «Grosse Abend- und Morgenlob», das 1915 in Moskau uraufgeführt wurde, reflektiert er Kindheitserinnerungen und russische Tradition und komponiert ein Werk von unglaublicher Schönheit – das allerdings auch seine gesanglichen Tücken hat: Das Werk benötigt sehr tiefe Bass-Stimmen. Schon bei der Uraufführung schüttelte der damalige Chorleiter Nikolaj Danilin den Kopf und sagte: «Um Himmels willen, wo sollen wir solche Bässe hernehmen? Die sind so rar wie der Spargel zur Weihnachtszeit!» – Rachmaninow beharrte jedoch auf seinem Willen und erlebte eine Uraufführung, die für ihn selbst zur «Stunde der glücklichsten Befriedigung» wurde.

Wenige Jahre nach der Uraufführung des «Grossen Abend- und Morgenlobes», musste Rachmaninow Russland verlassen. Seine herausragenden geistlichen Werke waren den neuen Machthabern Russlands ein Dorn im Auge: Sie sorgten dafür, dass seine Kompositionen in Russland für lange Zeit verboten wurden. Für die Aufführungen des «Grossen Abend- und Morgenlobs» wird das Origen Ensemble Vocal unter der Leitung von Clau Scherrer erweitert. Der Turm in der kargen Landschaft wird zum Sinnbild für einen Konzertabend, der von Vergänglichkeit, Tod und Auferstehung weiss – die zentralen Themen der «Ganznächtlichen Vigil».

Zur Geschichte von Silvaplana und Origen Festival Cultural

Die Gemeinde Silvaplana und das Origen Festival verbindet eine langjährige Zusammenarbeit. Als das junge Festival im Jahr 2010 das Musiktheater «Die Königin von Saba» auf dem Julierpass inszenierte, half die Gemeinde bei der Organisation. Vier Jahre später, in tiefster Winterzeit, liessen Silvaplana und Origen gemeinsam Kaiser Karl den Grossen über den gefrorenen See irren. Die Commediatruppe macht alljährlich Halt im Dorf am Julierpass und erzählt von Noah und seiner Arche und anderen wackeren Helden.

Der Rote Turm auf dem Julierpass, der im Sommer 2017 in Rekordzeit gebaut wurde, ist das bislang grösste gemeinsame Projekt. Das hölzerne Theaterhaus, das in allen Jahreszeiten bespielt
werden kann, ist einzigartig in der Theaterlandschaft Europas. Der Turm steht auf der Grenze zwischen Nord und Süd und verbindet die Kulturräume auf beiden Seiten des Passes. Deswegen freut es uns ganz besonders zusammen mit unserer Partnergemeinde einen exklusiven Anlass für Sie zu kreieren.