BOOKING

Schlitteda Silvaplana

Samstag, 18. Januar 2020 – Samstag, 18. Januar 2020

Alljährlich finden im Engadin die traditionellen «Schlittedas» statt: festliche Schlittenfahrten, die wohl zu den schönsten Schweizer Bräuchen zählen. Am 18. Januar findet die Schlitteda in Silvaplana statt.

Das Brauchtum

Die Schlitteda ist eine festliche Schlittenfahrt mit Paaren in prächtigen Engadiner Trachten, auf geschmückten Engadiner Schlitten, gezogen von Pferden. Ihren Ursprung findet sie in der Zeit, als Schlitten und Pferde noch die Hauptbeförderungsmittel im Engadiner Winter waren. Ursprünglich nutzten die Junggesellen den Anlass, um die Angebetete zur romantischen Kutschenfahrt einzuladen und so mit ihr den Tag zu verbringen. Auf dem typischen Engadiner Schlitten sitzen die Dame in der schmucken Engadinertracht und der Fuhrmann hinten auf dem Sitzbock in Frack und Zylinder.

Die Route

Die diesjährige Schlitteda von Silvaplana und der Volkstanzgruppe Engiadina findet am Samstag, 18. Januar 2020 statt. Die Männer treffen sich um 8.30 Uhr auf der Polowiese in der Nähe der Polostallungen in St. Moritz-Bad. Hier spannen sie die Pferde vor die Schlitten und schmücken sie mit dem hellklingenden Pferdegeröll. Um etwa 9.45 Uhr werden die Frauen vor dem Hotel Laudinella abgeholt. Die Route führt die Gesellschaft, sofern das Wetter und die Strassenverhältnisse es zulassen, anschliessend über die Via Surpunt durch den Stazerwald bis zum Restaurant Meierei, wo ein erster Halt geplant ist. Weiter geht’s über die Via Dimlej zur Seepromenade, Polowiese, Camping, über die Olympiaschanze nach Champfèr, Pro da Senda, Senda dal Lej und Via Maistra zur Plazza dal Güglia. Der Tross wird dort gegen 12.30 Uhr erwartet. Der Mittaghalt wird im Restaurant Hotel Albana in Silvaplana gemacht. Der Rückweg führt über Surlej nach St. Moritz-Bad. Die Ankunft ist zwischen 16 und 16.30 Uhr geplant.